Ehemalige Studenten der Verbindung heißen unabhängig von ihrem Lebensalter „Alter Herr“ bzw. „Alte Dame“, zusammengefasst auch als ADAH abgekürzt. Bilden einerseits die Studenten die Aktivitas der Verbindung, so bilden andererseits die Alten Herren und Alten Damen deren Korporationsverband. Die Verbindung setzt sich somit aus der Aktivitas und dem Korporationsverband zusammen.

Während des Studiums profitieren die Studenten von einer sehr günstigen Miete, die über Jahresbeitrag und Spenden der ADAH finanziert wird. Man kann diese somit als Förderer der Aktivitas bezeichnen. Das Konzept der Verbindung beruht auf der Idee, dass man für gewöhnlich sein Leben lang Mitglied bleibt (Lebensbundprinzip ).

Auch als Alte Dame oder Alter Herr profitiert man von der Verbindung. Über die Feiern und Veranstaltungen, welche die Aktivitas organisiert, hält man den Kontakt zu seinen alten Studienfreunden aus der Verbindung, aber man lernt auch die aktuelle Aktivitas kennen. Hierzu finden mindestens einmal im Semester eigens ausgerichtete Veranstaltungen statt. Aber auch auf allen anderen Partys und Festen der Aktivitas sind die ADAH immer gerngesehene Gäste.